Bosporus-Tour

Heute gehen wir Schifferlfahren. Wir machen eine Bootstour auf dem Bosporus, um die europäische und die asiatische Seite Istanbuls kennen zu lernen.

 

Entlang des Bosporus gibt es viele prachtvolle Paläste, Villen und Burgen zu bewundern.

 

 

Unsere erste Station sind die Emirgan Gärten. Hier blühen im Frühling tausende Tulpen und auch ein Tulpenmuseum gibt es zu sehen. Der Park zieht sich den Hang hoch, oben gibt es ein kunstvoll gestaltetes Wasserbecken.

 

 

Unser nächster Halt führt uns nach Asien. Unter einer der drei Bosporus-Brücken hindurch kommen wir zur Anadolu Burg und zum Kücüksu Pavillion. 

 

 

 

 

Aus alt mach neu und morgen wird`s am Basar verkauft.

 

Große Frachtschiffe durchpflügen den Bosporus auf dem Weg ins Schwarze Meer, und die türkischen Jungs hechten mit Begeisterung ins Wasser, um zu baden.

 

 

Unser letzter Aufenthalt ist beim Beylerbeyi Palast. Von hier aus hat man einen schönen Blick auf die moderne Skyline der Stadt auf der europäischen Seite hinter der großen Bosporusbrücke.

 

 

Mitten im Meer steht auf einer kleinen Insel der Maiden`s Tower, der sicher auch einen deutschen Namen hat ;)

 

 

Der letzte Stopp erfolgt in Besiktas, neben dem den Fußballfans wohlbekannten Stadion.

 

Danach ist es an der Zeit, uns zu verwöhnen. Auf einem bunten Obst- und Gemüsemarkt erstehen wir unser Abendessen. Heute gibt es einen Eintopf aus Okraschoten, Tomaten, Zwiebeln, Melanzani und Paprika. Mit Bulgur und Sesambrot lassen wir ihn uns schmecken. Zum Nachtisch gibt es Melone, frische Feigen und Zwetschken und  unsere, während der Radtour schon gefährlich geschrumpften Wohlstandsbäuchlein (dem Karli schlotterten schon die Hosen), runden sich wieder auffallend.

 


Wir freuen uns über eure Kommentare, Anregungen, Fragen...