Moremi, 29. 10.

 

Die Spuren rund ums Zelt zeigen es deutlich: Wir hatten in der Nacht Besuch. Wir tippen auf eine Hyäne, die in einem Meter Entfernung ums Zelt gelaufen ist, denn für Löwen, die hier auch immer wieder auftauchen, sind die Abdrücke einfach zu klein. Nicht, dass uns das jetzt übermäßig stören würde… Zumal wir den Zelteingang bis auf das Mückennetz offen hatten!

 

Der heutige Tag bringt zwar nicht die Überfülle an Tieren wie gestern, aber dafür gelingen uns hier die Fotos, auf die wir schon lange spitzen:

 

 

Diese Schönheit kennt genau ihren Wert:

 

 

Figurprobleme? Ich doch nicht!

 

 

 

 

 

 

Wer ist hier dick??

 

Kann uns jemand sagen, was das alles ist? Manchmal sitzen wir einfach nur da und staunen…

 

 

Ach ja, der Weg ins Camp führt durch Wasser! Karl nimmt seinen Mut zusammen, und dann haben wir unsere erste Flussdurchquerung geschafft.

 

Und in der Nacht bekommen wir wieder Besuch: Diesmal hätte Karin echt darauf verzichten können!

 

Elefanten suchen sich unsere Campsite zum Fressen aus und werken ewig lange nur zwei (!!!) Meter rund um unser Zelt herum. Karin schiebt diesmal echt Panik, denn seit wir Stonnes Truck gesehen haben, wissen wir: Sie machens ja nicht mit Absicht, aber wir wollen auch nicht als Kollateralschaden enden…

 

Mit Ohren, zumindest so groß, wie die der Elefanten, liegt Karin nur durch eine dünne Nylonhaut von den „Leichtgewichten“ entfernt zitternd auf ihrer Matte. Karl natürlich auch, aber der genießt das Ganze!! „Schau, ein Elefant so nah am Zelt! Super!“ Mit diesen Worten weckt er Karin, die es vorgezogen hätte, friedlich im Schlaf zu sterben…

 

Am Morgen sehen wir an den (furchterregend großen) Spuren rund ums Zelt, dass VIELE Elefanten wirklich nur zwei Meter entfernt um uns herummarschiert sind. Einer hat sogar die Lücke zwischen Zelt und Baum, die nur drei Meter groß ist, genutzt und ist durchmarschiert! Wenn man bedenkt, wie groß so ein Tierchen ist und somit, wieviel Platz es braucht… Das nennen wir echt optimale Raumausnützung!

 


Wir freuen uns über eure Kommentare, Anregungen, Fragen...