Rasttag und Chicken Wings

Unser Rasttag in Las Vegas ist ein Arbeitstag: Die Waschmaschine rotiert, die Schuhe werden geschrubbt, und Karin kümmert sich um den Blog. Wir kaufen ein, sortieren aus und widmen uns einer wichtigen Aufgabe: Wo gibt es die besten Chicken Wings in town?

 

Bevor wieder fleischlose(re) Zeiten anbrechen, machen wir uns auf die Suche nach dem ultimativen Hühnerflügerl. Mit Limonen-Pfeffer- oder mit scharfem Lousiana-Geschmack? Und welche Sauce dazu? Honey-mustard geht immer...

 

Dann bummeln wir noch einmal über den Strip. Haben wir uns Anfang Mai alles abgefroren, ist es jetzt so heiß, dass wir fast zerfließen. Um 10 Uhr abends hat es noch erfrischende 41 Grad Celsius! Wir schauen auch noch in einige uns unbekannte Casinos, vor allem wegen der Klimaanlage... Gottlob hat auch Alex in allen Zimmern Klimaanlage. Hier ein Blick in "unser" Wohnzimmer. Hier darf Karin am Notebook arbeiten:

 

 

Wir lernen interessante Weisheiten:

 

"Die besten Geschichten findet man zwischen den Seiten eines Reisepasses."

 

Und:

 

Und morgen gehts für drei Tage nach New York!